Live Reservierung

So gelangen Sie schnell und unkompliziert zu Ihrer Tischreservierung in unseren Restaurants: Einfach die Gästezahl eingeben, Datum und Tageszeit wählen – und reservieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lebensart im Neckartal

Die Stadt

 
Lebendige Geschichte

Sehenswürdigkeiten

Heidelberg wusste seine Besucher schon immer zu bezaubern. Reich an Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten ist die Stadt am Neckar ein Ort lebendiger Geschichte.

Die Stadt in ihrer Lage mit ihrer ganzen Umgebung hat, darf man sagen, etwas Ideales.
J. W. von Goethe, 1797


Die Stadt in ihrer Lage mit ihrer ganzen Umgebung hat, darf man sagen, etwas Ideales.
J. W. von Goethe, 1797

Heidelberg zählt zu den bekanntesten Städten Deutschlands und gilt als eine der schönsten Städte des Landes. Das harmonische Ensemble von Schloss, Altstadt und Fluss inmitten der Berge inspirierte bereits die Dichter und Maler der Romantik und fasziniert auch heute Millionen von Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt. Hier gibt es viel Sehenswertes zu entdecken.

Die Stadt der ältesten Universität Deutschlands (1386 gegründet) blickt auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Ihre Wissenschaftler, darunter viele Nobelpreisträger, haben Heidelberg im In- und Ausland zum Synonym für erstklassige Forschungsarbeiten gemacht.

Das moderne Heidelberg besticht durch zukunftsweisende Wissenschaft und Forschung, ist entwicklungsstarker Wirtschaftsstandort und lebendiger Mittelpunkt der Metropolregion Rhein-Neckar. Weltoffenheit und Internationalität kennzeichnen diese Stadt, die stets auf Neue zu begeistern weiß.

Heidelberger Schloss und Schlossgarten

Weltberühmt und der Inbegriff deutscher Romantik – das Heidelberger Schloss. Majestätisch thront die Schlossruine über den Dächern der Altstadt. Fünf Jahrhunderte lang haben dort die Kurfürsten von der Pfalz residiert. Heute zieht das geheimnisvolle Schloss jedes Jahr die Gäste der Stadt in seinen Bann. Eine Berühmtheit für sich ist der Schlossgarten mit seinen geometrisch gegliederten Terrassen. „Hortus Palatinus“, entworfen vom bekannten Gartenarchitekten Salomon de Caus, der bei seinen Zeitgenossen als achtes Weltwunder galt. Johann Wolfgang von Goethe liebte diesen Garten, viele Male war er dort. Eine Büste auf den Scheffelterrassen erinnert an den großen Dichter und Denker.

Altstadt

Sie ist das Herz und die historische Mitte Heidelbergs – die Altstadt. 1196 erstmals urkundlich erwähnt ist sie für ihren einzigartigen Dreiklang aus Stadt, Bergen und Fluss weltberühmt. Der mittelalterliche Stadtgrundriss mit engen Gassen und Barock-Altbauten, die großbürgerliche Hangbebauung am Königstuhl und das über der Altstadt thronende Schloss sowie die Baudenkmäler und Sehenswürdigkeiten ziehen jährlich rund drei Millionen Besucherinnen und Besucher an.

Philosophenweg

Er ist ein Naturbalkon: Beim Spazieren entlang des Philosophenwegs sitzt jeder Zuschauer in der ersten Reihe und kann Natur und Ausblick auf die pittoreske Stadt gleichzeitig auf sich wirken lassen. Der Weg zählt zu den wärmsten Orten Deutschlands und lässt die Exoten sprießen, wie japanische Wollmispel und portugiesische Kirsche, Zitrone und Granatapfel. Selbst Palmen, Pinien und Bambus gedeihen hier. Alles blüht um Wochen früher als im Tal; Klima und Vegetation erinnern an die Toskana. Hier lässt sich der „Heidelberger Dreiklang“ aus Altstadt, Fluss und Bergen wunderbar genießen.

Alte Brücke

Die Alte Brücke zählt zu den letzten Zeugnissen klassischer Brückenbaukunst in Stein und wurde im Ursprung von Kurfürst Karl Theodor im 18. Jahrhundert erbaut. Die Brücke aus Neckartäler Sandstein verbindet die Altstadt mit dem Neckarufer am östlichen Ende des Stadtteils Neuenheim. Auf der Stadtseite ist das mittelalterliche Brückentor, Teil der früheren Stadtmauer, erhalten. Die Originalbrücke wurde in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs von deutschen Soldaten gesprengt. Bereits zwei Jahre nach Kriegsende wurde die mit Bürgerspenden wieder aufgebaute Alte Brücke eingeweiht.

Königstuhl

Nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt, liegt mit 567,80 Meter über dem Meeresspiegel der höchste Berg der Stadt, der Königstuhl. Von seiner Spitze aus haben Wanderer einen wunderbaren Blick auf das Tal und auf Heidelberg. Vom Schloss gelangen Spaziergänger über die „Himmelsleiter“ genannte Treppe direkt auf den Gipfel und wer es ganz bequem bevorzugt, nimmt die Bergbahn. Neben der spektakulären Aussicht hält der Königstuhl noch eine weitere Attraktion parat: eine Falknerei, die öffentliche Flugvorführungen anbietet und die Landessternwarte.

Marktplatz

Den Mittelpunkt des historischen Platzes bildet der zwischen 1703 und 1706 errichtete Brunnen mit der auf einer Säule stehenden Figur des Herkules. Der für seine Stärke bekannte Held der griechischen Sage ist Sinnbild für die gewaltige Kraftanstrengung, die der Heidelberger Bevölkerung beim Wiederaufbau der zerstörten Stadt in den Jahren nach 1700 abverlangt wurde. Der heutige Herkules ist eine Kopie; das Original befindet sich im Kurpfälzischen Museum. Zweimal in der Woche findet hier der Wochenmarkt statt, an anderen Tagen bietet der Ort – während der warmen Jahreszeit – Platz für Straßencafés.

Studentenkarzer

In der Augustinerstraße, auf der Rückseite der Alten Universität, liegt der Studentenkarzer. Zwischen 1778 und 1914 wurden dort die Studenten für heftige Mensuren und nächtliche Ruhestörungen bestraft. Der Arrest konnte bis zu vier Wochen dauern, in denen die Studenten allerdings ihre Vorlesungen besuchen durften. Danach ging es wieder in den Karzer, wo sie die Wände mit Sprüchen und Konterfeis „verzierten“. Diese Werke sind noch heute zu besichtigen.

Heidelberger Zoo

Großkatzen und Erdmännchen, Riesenschildkröten und Schimpansen: Der Heidelberger Zoo ist bekannt für seine Artenvielfalt. Neben der Afrika Steppe mit Zebras, Kudus, Blessböcken und Pelikanen und der europaweit bekannten Elefantenanlage mit dem Elefantenhaus zählen die Mähnenrobben zu den Hauptattraktionen des Tierparks. Zudem befindet sich einer der schönsten Spielplätze der Region im Heidelberger Zoo, mit landschaftsnahen Einbauten und den Themenwelten Steppe und Dschungel.
Heidelberg wieder zu sehen, muss ganz wunderbar sein, nur daran zu denken bringt mich in einen ganz eigenen Zustand.
Heinrich Heine, 1832

Verwendung mit freundlicher Genehmigung der Heidelberger Marketing GmbH


Sie möchten noch mehr schöne Seiten von Heidelberg entdecken?
Folgen Sie uns zu den 10 Top-Empfehlungen unseres Concierge.

Bucket List
BUCHEN
KONTAKT